ConditoreiCaféConfiserie
Aktuelles » Emskopp

Wo man sich noch Zeit nimmt für das Gute

Schokolade "Made in Meppen" und allerlei Überraschendes in der Conditorei Anneken


Emskopp Wenn man Augen und Ohren offen hält im Emsland, dann findet man sie, die kleinen Inseln, die Oasen, in denen das Besondere noch - oder wieder - gepflegt wird.

Eine dieser Adressen ist die Conditorei Anneken: Gleich mit einem ganzen Fächer Besonderheiten warten Maren und Frank Anneken und ihre Mitarbeiter für ihre Besucher und Kunden auf. Eine Besonderheit: Die selbst gemachte Schokolade. In zahlreichen Variationen liegt sie in einer großen Glastheke aus. Mal mit Sesamkörnern, mal zartbitter mit Kürbiskernen oder auch mal mit Rosenblättern(!); jede Sorte ist eine Besonderheit und ein außerordentlicher Genuss für sich. Wer sich einen guten Überlick verschaffen möchte, kann vom ,Schokoladenteller' mit so genannter Bruchschokolade und Trüffeln ausgiebig kosten.

Ein Tipp von Frank Anneken: die Bruchschokolade zusammen mit Espresso oder Rotwein für ein besonderes Geschmackserlebnis genießen.

Schokolade ist nur eine der Besonderheiten in der Konditorei Anneken. Mit vielen Ideen und viel Liebe zum Detail führen die Annekens das Geschäft. Ob Frühstück à la carte oder Kaffee und Kuchen am Nachmittag; der Konditoreibesuch wird bei Annekens zu einem Erlebnis für die Sinne. Da spielen nicht nur die Qualität und Frische der Produkte eine Rolle. Der gesamte Gastraum ist immer passend zur jeweiligen Saison dekoriert. Großen Wert legt man insbesondere beim Service auf die Feinheiten. „Unsere Mitarbeiter kommunizieren mit dem Gast", erklärt Maren Anneken. „Das zählt zu den Kleinigkeiten, warum sich Gäste bei uns wohlfühlen." Um Nachwuchs im Konditorei-Bereich ist es eher knapp bestellt. Nicht zuletzt deshalb bildet der Betrieb aus. Insgesamt sind fünf Azubis in Produktion und Service beschäftigt.

Seit 15 Jahren führen Maren und Frank Anneken die Konditorei nun. In dieser Zeit haben Sie die Räumlichkeiten modernisiert und Stück für Stück umgebaut. An höheren Tischen mit Barhockern beispielsweise kann der Gast „neue Perspektiven" genießen - allein durch eine geänderte Sitzhöhe.

Solche und andere neue Ideen erhält Frank Anneken über den Austausch mit Kollegen. Die Konditoren pflegen regelmäßige Treffen, um sich mit neuen Inspirationen zu versorgen. Mal sind sie in Köln, mal in Paris, mal in Hamburg, immer den Trends auf der Spur. Dementsprechend setzt die moderne Konditorei auf neue Medien: Im Gastraum gibt es einen Hotspot, über den man mit seinem Laptop dann ins Internet gelangt. Der Service ist kostenlos. „Auf diese Weise können zum Beispiel Geschäftsleute bei uns zu Gast sein und sich auch noch um die Arbeit kümmern", erläutert Frank Anneken.

Bei der Einrichtung des Cafes haben die Annekens auch an die Raucher gedacht. Für sie ist eigens ein Bereich abgeteilt.

Eines ist klar: Meppen profitiert vom Konzept und den vielen Ideen des auf diese Weise geführten Konditoreibetriebes. Das sogar ganz direkt: Pünktlich zur Adventszeit präsentieren die Annekens den Meppener Adventskalender mit einem weihnachtlichen Motiv des Meppener Rathauses und 24 Spezialitäten-Pralinen hinter den Türchen. Zu haben ist dieser besondere Kalender für 23,90 Euro.

Emskopp-Redakteur Olaf Schnieders hat die Konditorei besucht und sich persönlich vom Konzept der Annekens überzeugt. Sein Fazit: Objektiver Journalismus wird bei derartigen Gaumenfreunden schlicht unmöglich; ein echter EmskoppTipp!

Quelle: Emskopp Ausgabe 70 | Artikel als JPG downloaden [696 KB]