ConditoreiCaféConfiserie
Aktuelles » Naturpark Bourtanger Moor

Regionale Produkte aus dem Naturpark - Geschenkkörbe und Infobroschüre erhältlich.

Dass in Zeiten unüberschaubarer Märkte und Lebensmittelskandale der Ruf nach regionalen Produkten immer lauter wird, ist kein Geheimnis. Der Internationale Naturpark Bourtanger Moor – Bargerveen hat jetzt darauf reagiert. Gemeinsam mit engagierten Produzenten und Gastronomen wurden Geschenkkörbe mit heimischen Produkten zusammengestellt, die der Vorstand des Naturparks jetzt präsentierte.

Dabei sei es nicht nötig gewesen, neue Produkte zu erfinden, denn in der Region gebe es schon erstaunlich viele Erzeugnisse rund um das Thema Moor, Kräuter oder Traditionen. So informierten die Erfinder des Geschenkkorbes, allen voran das Ehepaar Irene und Helmut Backers vom Gasthof Backers in Twist, Frank Anneken von der Conditorei Anneken in Meppen, Dr. Silke Hirndorf von der Nazareth-Gemeinde in Twist und Martina Plois von der Naturpark-Geschäftsstelle.

Natürlich dürfen im Geschenkkorb Produkte aus Buchweizen nicht fehlen, der zum Beispiel im Teekuchen verarbeitet wird. Honig, das einzige Verkaufsprodukt der ersten Moorbauern, gehört genauso dazu, wie Würste und Schinken vom Bunten Bentheimer Schwein oder hausgemachte Marmeladen, in denen die Heidelbeeren der Firma Klasmann-Deilmann verarbeitet werden. Heimische Kräuter finden in Brotaufstrichen, Tees und Salzmischungen Verwendung. Und natürlich darf auch Hochprozentiges nicht fehlen, egal ob als bekanntes Moorwasser der Kornbrennerei Rosche oder als „Feige Knolle“ vom Hofladen Heilemann in Wietmarschen. Scharfer Senf aus der Provinz Drenthe rundet die Produktpalette ab, in der sich sämtliche Partner des Naturparks wieder finden.

Ein kleines Begleitheft verrät einiges über Traditionen, wie den Buchweizenpfannkuchen „Janhinnerk“ oder den „Kilberstuten“. Auch die großen Ausflugsziele sind aufgeführt, die sich immer öfter der Regionalität verschreiben. Der Veenpark in Barger-Compascuum zeigt regelmäßig alte Handwerkstraditionen, der Tierpark Nordhorn hat gerade erst den historischen Gasthof „De MalleJan“ mit Tante Emma Laden eröffnet, und das Café im Emsland Moormuseum serviert Produkte des museumseigenen Archehofs. Die einzelnen Spezialitäten und Produzenten werden in der Broschüre vorgestellt. Die Geschenkkörbe gibt es in drei Varianten, für 15 €, 25 € und 45 €, und sind in der Conditorei Anneken in Meppen erhältlich.

Auch die Naturpark-Gemeinden bekennen sich zur Regionalität. Sie sicherten zu, bei Präsenten zukünftig vermehrt auf den Geschenkkorb zurück zu greifen. Weitere Infos unter www.naturpark-moor.eu oder unter Tel. 05931-442277.